Artikel

Willkommen auf dem Blog fürs nachhaltige Gärtnern

Wie schaffe ich es, einen Garten nachhaltig zu gestalten, wenn ich wenig Zeit und begrenzte Mittel zur Verfügung habe? Und wenn sich dieser Garten noch dazu auf einem Campingplatz befindet, wo ich gewisse Regeln beachten muss? Diesen Fragen gehe ich in diesem Blog nach.

Nachhaltigkeit hat für mich spätestens mit der Geburt meiner Kinder eine völlig neue Dimension erhalten. Deswegen ist es kein Wunder, dass ich entschieden habe, den Garten, den wir in Holland pflegen dürfen, möglichst ressourcenschonend und nachhaltig zu gestalten. Doch zuerst muss ich lernen, wie ich einen Garten überhaupt unterhalte – denn schließlich habe ich bisher keine Ahnung vom Gärtnern. Tatsächlich fange ich bei Null an. Was ich auf meiner Reise in die Welt der Gartenarbeit lerne, welche Fragen ich stelle und welche Lösungen ich finde, darüber berichte ich in meinem Blog. Viel Spaß!

Artikel

Holland winterfest machen

Anfang Oktober, kurz bevor auch Zeeland zum Corona-Risikogebiet erklärt wird, fahren wir in einer Nacht-und-Nebel-Aktion hin, um das Mobilheim und den Garten winterfest zu machen. Ein Abschied auf Zeit.

Den Garten hatten wir bereits im September gut vorbereitet: Kirschlorbeer geschnitten, Koniferen ebenfalls, Apfelbaum zurückgeschnitten, Hortensien gekürzt. Das Hochbeet wurde mit groben Stöcken, immer feiner werdendem Geäst gefüllt. [Weiterlesen]

Artikel

Unser Apfelbäumchen zieht um

Zu unserer Hochzeit haben wir einen Apfelbaum geschenkt bekommen. Den hatten Verwandte in Obhut genommen, weil wir damals weder Balkon noch Garten hatten. Nun fühlte sich der Baum nicht mehr wohl. Ein Rettungsversuch.

Der kleine Apfelbaum war damals vermutlich das romantischste Geschenk, was uns Freunde hätten machen können. Im Garten von Verwandten hat er sich auch jahrelang wohl gefühlt. Bis vor einem Jahr. Schon damals hat er keine Früchte getragen. Und da kam es gelegen, dass wir in nach Holland bringen konnten. [Weiterlesen]

Artikel

Bauanleitung: Schritt für Schritt zum Hochbeet aus Holz

Nachdem ich erfolgreich einen Bausatz für ein Hochbeet ergattert und die Einzelteile auf den niederländischen Campingplatz transportiert habe, beginnt nun die eigentliche Arbeit: das Aufbauen.

Tatsächlich ist es dank des selbsterklärenden Bausatzes von Holz & Garten recht simpel, alle Einzelteile zusammenzuschrauben. Dennoch müssen einige Vor- und Nacharbeiten stattfinden, damit Hochbeet Rosi auch richtig steht. Und ich muss noch ein paar Materialien (Wühlmausgitter & Werkzeug) zusätzlich besorgen, obwohl der Lieferumfang fast keine Wünsche mehr offen lässt: Neben Schrauben werden der passende Schraubendreheraufsatz sowie ein Holzbohrer und Teichfolie mitgeliefert. Also, los geht’s! [Weiterlesen]

Artikel

Hochbeet gesucht – und gefunden

Eine ganze Weile hat es gedauert, bis ich das vermutlich perfekte Hochbeet gefunden habe. Neben den passenden Maßen war es mir wichtig, auch Holz aus nachhaltiger Produktion zu nutzen.

Nachdem ich schon das Hochbeet für den Balkon selbst gebaut hatte, war ich schon drauf und dran, auch in Holland ein großes Hochbeet selbst zu gestalten. Doch dann bin ich auf eine deutsche Firma gestoßen, die den perfekten Bausatz angeboten hat. [Weiterlesen]

Artikel

Endlich nach Holland: Campingplatz öffnet und wir fahren hin

Es ist nun schon ein paar Wochen her, seit wir endlich nach Holland zu unserem Mobilem fahren konnten. Anfang Mai 2020 öffnete der Campingplatz die “festen Plätze”. Welch eine Freude! Seitdem haben wir schon viel im Garten geschafft. Ein kleiner Überblick.

Als wir ankamen, war alles überwuchert. Die Beete waren nicht mehr zu erkennen, der Rasen hatte alle freien Flächen eingenommen und die Pflanzen bedeckt. Zuerst mussten wir also Grund in den Garten bringen, bevor wir weiter planen konnten. [Weiterlesen]